Der Schnäuzer kommt wieder

Friseure setzen auf wilde Haarpracht

Natürlichkeit steht im Mittelpunkt der Branchenmesse "Haare 2016". Foto: Daniel Karmann
1 von 5
Natürlichkeit steht im Mittelpunkt der Branchenmesse "Haare 2016". Foto: Daniel Karmann
Kurz und blond - Auch Kurzhaarschnitte liegen wieder im Trend, wie auf der Frisurenschau in Nürnberg auszumachen ist. Foto: Daniel Karmann
2 von 5
Kurz und blond - Auch Kurzhaarschnitte liegen wieder im Trend, wie auf der Frisurenschau in Nürnberg auszumachen ist. Foto: Daniel Karmann
Die klassische Bobfrisur rückt in Nürnberg ebenfalls ins Rampenlicht. Foto: Daniel Karmann
3 von 5
Die klassische Bobfrisur rückt in Nürnberg ebenfalls ins Rampenlicht. Foto: Daniel Karmann
Bei den Herren darf es auf dem Kopf schon mal etwas wild zugehen. Foto: Daniel Karmann
4 von 5
Bei den Herren darf es auf dem Kopf schon mal etwas wild zugehen. Foto: Daniel Karmann
Der Vollbart kommt ab - übrig bleibt ein Schnäuzer. Foto: Daniel Karmann
5 von 5
Der Vollbart kommt ab - übrig bleibt ein Schnäuzer. Foto: Daniel Karmann

Lange Haare, wilde Locken und viel Natürlichkeit: Der Bundestrainer der deutschen Friseur-Nationalmannschaft zeigt die Frisuren-Trends für Herbst und Winter - und verrät, was niemand mehr tragen sollte.

Nürnberg (dpa) - Diesen Herbst und Winter sind lange Haare mit viel Volumen und helleren Spitzen beliebt - auch lockige Haare sind bei Frauen und Männern wieder in Mode.

Der große Trend der Zeit sei dabei die Natürlichkeit, auch bei gefärbten Haaren, sagte der Bundestrainer der deutschen Friseurnationalmannschaft, Dieter Schöllhorn, in Nürnberg. "Schattierungen im richtigen Farbton sind immer schön", sagte Schöllhorn.

Als Kontrast zu langen Haaren würden aber auch Kurzhaarschnitte wie der Bob und der Pilzkopf von Frauen gerne getragen. "Aber auch hier gilt: viel Volumen." Bei Männern setzt der Bundestrainer auf den klassischen Kurzhaarschnitt sowie wildere Frisuren. Wichtig sei zudem, dass die Schnitte bei Frauen wie Männern variabel seien. "Ein Haarschnitt muss heutzutage viele Möglichkeiten für viele Situationen bereithalten."

Bei der Frisuren-Schau anlässlich der Deutschen Meisterschaft der Friseure in Nürnberg verriet Schöllhorn auch, was nicht mehr in Mode sei - und warnte vor ungepflegten Haaren und unpassenden Farbtönen. "Man sieht sofort, dass etwas nicht passt. Die Farbe sollte am natürlichen Farbton angelegt sein."

Die Deutsche Meisterschaft findet am Sonntag und Montag (16. und 17. Oktober) im Rahmen der Branchenmesse "Haare 2016" in Nürnberg statt. Zum zweiten Mal wird dort auch der beste Barbier Deutschlands gesucht. In diesem Bereich kommt der Vollbart langsam aus der Mode. "Wir verpassen auch jüngeren Kunden wieder Bartformen wie etwa den Schnäuzer", sagte Barbier Florian Auzinger.

Veranstaltungsinfos des Friseur-Verbands

Veranstaltungsinfos der Messe Nürnberg

Weihnachtsmarkt in Twistringen

Es war ein Weihnachtsmarkt der Sinne. Unzählige Menschen pilgerten am Wochenende bei bestem Winterwetter auf das Gelände der Grundschule "Am Markt".
Weihnachtsmarkt in Twistringen

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Nach fünf sieglosen Spielen hat Werder Bremen gegen den Tabellenvorletzten FC Ingolstadt mit 2:1 gewonnen. Die Spieler in der Einzelkritik.
Starker Sane und Matchwinner Bartels

Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

Die Rotenburger Innenstadt steht seit Freitag ganz im Zeichen des Nikolausmarktes. Bis einschließlich Sonntag dreht sich an rund 50 adventlich …
Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

17. Weihnachtsmarkt in Drebber

Der 17. Weihnachtsmarkt in der Gemeinde Drebber ging am Sonnabend im Ortsteil Cornau über die Bühne. Die Resonanz war überwältigend.
17. Weihnachtsmarkt in Drebber

Meistgelesene Artikel

Pikante Sex-Spekulationen um die Lombardis

Pikante Sex-Spekulationen um die Lombardis

„Hawaii Five-0“-Schauspieler Keo Woolford ist tot

„Hawaii Five-0“-Schauspieler Keo Woolford ist tot

Daniel Brühl bekommt Hauptrolle in US-Thrillerserie „The Alienist“

Daniel Brühl bekommt Hauptrolle in US-Thrillerserie „The Alienist“

Prinz Harry und Rihanna lassen sich auf HIV testen

Prinz Harry und Rihanna lassen sich auf HIV testen